Home Page
Poses++
Software
Referenzen
Publikationen
Impressum
English email Home
© Gesellschaft für Prozeßautomation & Consulting mbH
09/2017
Poses++ ist ereignisorientierte Simulationssoftware entwickelt für wirklich komplexe Aufgaben einerseits und Echtzeitanforderungen andererseits.
Poses++ steht Ihnen als Software frei zur Verfügung. Sie können Poses++ unterhalb der enthaltenen Lizenzschranke von 500 Modellelementen für beliebige Anwendungen frei verwenden, kopieren und weitergeben, sofern Sie die Lizenzbedingungen in licence.txt akzeptieren und einhalten.

Poses++ Dokumentation Poses++ Präsentation Download

Möchten Sie mit größeren Modellen arbeiten und dafür Lizenzeinträge erwerben, unterbreiten wir Ihnen gern ein Angebot.

Ohne Lizenzeinträge wird ein Poses++ Server nur Modelle mit begrenzter Anzahl von Modellelementen laden und Experimente durchführen. Poses++ Modelle enthalten Transitionen, Prädikate und Module als wichtigste Modellierungselemente. Wenn das Maximum der Elementanzahl einer dieser Kategorien in einem Modell die Anzahl von 500 übersteigt, benötigt der Poses++ Server Lizenzeinträge, die er von dem zu Poses++ gehörigen Lizenzmanagment anfordert.

Die Lizenzeinträge werden nur temporär okkupiert. Sofort nachdem ein Modell geschlossen wurde, werden die zuvor angeforderten Lizenzeinträge freigegebenen und sind wieder für andere Experimente verfügbar. Lizenzeinträge werden somit nicht verbraucht.

Lizenzeinträge sind kleine, via e-mail versendbare Dateien, die auf eine weltweit eindeutige MAC-Adresse einer Ethernet-Schnittstelle des Computers parametriert, auf dem das Poses++ Lizenzmanagment aktiviert werden soll. Darüber hinaus sind Lizenzeinträge unabhängig von der verwendeten Hardware und dem darauf eingesetzten Betriebssystem. Das zu Poses++ gehörige Lizenzmanagment verwaltet die Lizenzeinträge wie nachfolgend beschrieben.

Soll ein Poses++ Server für die Durchführung eines Experimentes ein Modell laden, das die Größe von 500 übersteigt, fordert er ModelSize-Lizenzeinträge entsprechend der Größe des Modells an.

Was bietet Poses++ seit der Version 2.0 ?
Poses++ 2.0 wurde unter aktuellen Betriebssystemen getestet. Poses++ 2.0 läuft unter Linux Distributionen (z.b. SuSE 10.3 / kernel 2.6.22) wie auch unter Windows® XP and Vista.
Poses++ 2.0 unterstützt die wichtigen C++ Compiler von Microsoft® and Borland® für Windows® und GNU gcc unter Linux mit allen aktuellen Versionen.
Poses++ 2.0 steht unter Linux sowohl 32-bittig als auch 64-bittig zur Verfügung. Für Windows® wurde Poses++ 2.0 32-bittig compiliert und getestet, daß es ebensogut unter Windows® Vista 64-bit arbeitet.
Poses++ 2.0 besitzt jetzt einen sehr schnellen Zufallsgenerator und vermeidet Zufallseinflüsse von Client-Anfragen (z.B. transition concession) auf das Verhalten des Modells.
Poses++ 2.0 bringt einen grundsätzlich überarbeiteten Animator mit, der um ein Mehrfaches schneller ist als sein Vorgänger. So können auch sehr große CAD-Layouts als Grundlage für die Animation dienen.
Poses++ 2.0 erzeugt nun Animationsdaten, deren Größe nur durch das unterlagerte Dateisystem beschränkt wird. So können die temporär angelegten Animationsdateien durchaus eine Größe von 4GByte überschreiten.
Poses++ 2.0 hat ein völlig neues Erscheinungsbild in Form des neu entwickelten Front-Ends posdesk.exe.
Poses++ 2.0 ermöglicht jedem, eigene Skripte oder Clients zu entwickeln. Die vollständig veröffentlichte Schnittstelle: Poses++ Client API bietet alle erforderlichen Informationen und Details.
Poses++ 2.0 verarbeitet Modelle vorheriger Versionen kompatibel.
Poses++ 2.0 beschreibt in detaillierten Log-Dateien für alle seine Komponenten sein Verhalten.
Poses++ 2.0 unterstützt Modell-Bibliotheken in präparierten Verzeichnissen.
Poses++ 2.0 speichert alle Front-End-Einstellungen automatisch.
Neues in Poses++ 2.1 ?
Poses++ 2.1 Server- und Clientkomponenten laufen sowohl unter Windows® XP und Vista als auch unter Windows® 7.
Poses++ 2.1 unterstützt GNU gcc-4.3.x under Linux.
Poses++ 2.1 beinhaltet ein C# Interface PosClient.cs für Ihre eigene Poses++ Client-Entwicklung. Zudem steht darauf basierend ein zusätzlicher neuer Animationsclient PosesPlayer.exe zur Verfügung.
Poses++ 2.1 beinhaltet auch ein Java Interface PosClient.java basierend auf der Bibliothek Java Native Access (JNA). Somit besteht nun die Möglichkeit, eigene Poses++ Client-Software in C++, Delphi, C# und Java zu entwickeln.
Neues in Poses++ 2.2 ?
Poses++ 2.2 unterstützt GNU gcc-4.5.x unter Linux.
Poses++ 2.2 unterstützt den C++ Compiler von Microsoft® Visual Studio 2010.
Um Poses++ 2.2 zu installieren, geben Sie bitte die nachfolgenden Informationen an. Ihnen wird eine Email zugesandt, die einen für Sie präparierten Download-Link enthält.
Andrede
Name*
Vorname*
Firma
Abteilung
Email*
Betriebssystem* Windows
Linux (Simulationsserver ohne Front-End)
Kommentar
Erklärung* Ja, ich akzeptiere die Poses++ Lizenzbedingungen!